Startseite
unsere Geschichte
was ist Rheuma
Tagebuch
Bilder
Hilfsmittel/ Soziales
Ansprechpartner
Medikamente
links
Gästebuch
Elternkreis

Besucher

WEBCounter by GOWEB

 

 

Hier erhalten Sie eine Übersicht der wichtigsten Medikamente

Schmetterlingsmedikamente sind leicht und flatterhaft

Sie helfen ein bisschen, sind allein aber zu schwach, sie ergänzen deshalb     die anderen Medikamente

Vorteile: unerwünschte Nebenwirkungen treten kaum auf

Nachteile: Wirkungen sind nicht bewiesen

deshalb: nicht eine Therapie beginnen, bei der alle bisherigen Medikamente             abgesetzt werden!

Medikamente: Vitamin E

Mausmedikamente sind schnell aber schwach

Sie wirken schnell auf Schmerzen und Schwellungen, sind aber zu schwach, um auf das ganze Abwehrsystem zu wirken, d. h. die wirken nicht lange nach. Man nennt sie auch nicht- steroidale- Antirheumatika ( NSAR)

Mausmedikamente sind: schmerzstillend                                                                                        entzündungshemmend                                                                              fiebersenkend                                                                                           wirken schnell am entzündeten Gelenk

Medikamente: z. B. Nurofen, Proxen, Voltaren, Indometacin, Ibuprofen

Nilpferdmedikamente sind stark, aber langsam

Sie wirken recht langsam auf das Immunsystem, erst in etwa                     3- 4 Monaten und man muss sie Jahre nehmen, sie heissen deshalb auch Basismedikamente

Besonderheiten: Bei der Dauertherapie darf nur langsam das Medikament                             wieder abgesetzt werden!

Medikamente:  

kleine Nilpferde:

grosse Nilpferde:

Azulfidine RA

Lantarel ( MTX- Methotrexat)

Tauredon

Imurek

Resochin

Sandimmun

Quensyl

Leukeran

 

Endoxan

Tigermedikamente sind schnell und stark

Sie sind gefährlich wenn man viel davon nehmen muss oder es falsch einnimmt. Hilft auch als Spritze direkt ins Gelenk und auch bei einer Augenbeteiligung Man nennst sie auch Steroide/ steroidale Antirheumatika.

Tigermedikamente sind:                                                                           am stärksten entzündungshemmend
schmerzstillend
fiebersenkend

Cortison ist der stärkste Entzündungshemmer

Medikamente: z.B. Decortin,  Calcort, Prednison, Cortison, Lederlon

und das ist neu- wenn sonst nichts hilft:

Stiermedikamente sind sehr stark und sehr schnell

Sie sind sehr teuer und nicht ungefährlich

Medikamente: Anakinra, Enbrel, Remikade

Quelle: Rheuma- Liga. Bei Copyrightverletzungen bitte ich um Mitteilung.